Open-Access-Sammelband zu Wissenstransfer herausgegeben

Cover des Sammelbands „Wissenstransfer“

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Fakultät für Kulturwissenschaft ist besonders auf Mittelbauebene etabliert, aber wurde zuletzt u. a. durch theologische Mitarbeit ausgeweitet: Jährliche Graduiertentagungen haben eine lange Tradition. Aus der letzten Graduiertentagung 2021 mit dem Motto „Wissenstransfer kulturwissenschaftlicher Forschung“ ist nun erstmals ein Sammelband entstanden. Der Open-Access-Band „Wissenstransfer. Aufgabe, Herausforderung und Chance kulturwissenschaftlicher Forschung“ stellt den Auftakt der wbg-Reihe „Interdisziplinäre Studien des Paderborner Graduiertenzentrums für Kulturwissenschaften“ dar.

„Open-Access-Sammelband zu Wissenstransfer herausgegeben“ weiterlesen

Kooperatives Blockseminar „Religionslehrer*in sein“ im Haus Sonnenwinkel

Teilnehmende und Leitende des Blockseminars

Vom 24. bis zum 26. Juni 2022 fand im Haus Sonnenwinkel in Detmold ein Blockseminar zum Thema „Religionslehrer*in sein“ statt, ausgerichtet von der Evangelischen Religionspädagogik der Universität Paderborn sowie der Universität Bielefeld in Kooperation mit der Lippischen Landeskirche.

„Kooperatives Blockseminar „Religionslehrer*in sein“ im Haus Sonnenwinkel“ weiterlesen

Kooperations-Sommerfest war ein voller Erfolg

Wasserpistolen-Wettschießen als „theologische“ Herausforderung

Dass der Fachschaftsrat Theologien, das Institut für Evangelische Theologie und EvAlumni miteinander kooperieren, ist jedem*r regelmäßigen Lesenden des Blogs vertraut. Am Sonntag, 19.06.2022 wurde die Kooperation durch ein Sommerfest wieder einmal unter Beweis gestellt, u. a. mit einer Feierstunde anlässlich der Emeritierung von Martin Leutzsch.

„Kooperations-Sommerfest war ein voller Erfolg“ weiterlesen

Gemeinsamkeiten zwischen der europäischen Hauptstadt und der ostwestfälischen (kleinen) Großstadt erkundet

Europäisches Miteinander vor dem europäischen Parlament

Brüssel und Paderborn – das scheinen zwei sehr unterschiedliche Städte zu sein. In der Tat gibt es auf den ersten Blick Unterschiede:

„Gemeinsamkeiten zwischen der europäischen Hauptstadt und der ostwestfälischen (kleinen) Großstadt erkundet“ weiterlesen

Auch in der Ev. Theologie werden 50 Jahre UPB zelebriert

Die Uni Paderborn wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Deshalb beteiligte sich auch das Institut für Evangelisch Theologie mit einem Programmpunkt im April an den Festlichkeiten. Harry Schroeter-Wittke spielte zusammen mit seinem Klavierpartner zu vier Händen Berthold Wicke u. a. Stücke von César Franck (1822-1890) im Festsaal der Abdinghof-Kirchengemeinde. Außerdem gab es eine weitere Beteiligte – die ukrainische Pianistin Katerina Kostina, die aufgrund der aktuellen Situation in Paderborn Zuflucht gefunden hat.

„Auch in der Ev. Theologie werden 50 Jahre UPB zelebriert“ weiterlesen

Kirchliche Begleitung von (Promotions-)Studierenden mit Paderborner Beteiligung

Für Pfarramtsstudierende gibt es kirchliche Begleitung seit vielen Jahren. Diese Unterstützungsangebote durch EKD und Landeskirchen werden seit einiger Zeit auch für Lehramtsstudierende der Evangelischen Theologie aufgebaut. Darüber hinaus gibt es seit 2021 für Promotionsstudierende mit Lehramtsabschluss das Angebot der kirchlichen Begleitung. Um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es diese Angebote gibt und dass auch das Institut für Ev. Theologie in Paderborn diese Netzwerkarbeit unterstützt, wird in diesem Blogbeitrag kurz darauf verwiesen, was stattfindet:

„Kirchliche Begleitung von (Promotions-)Studierenden mit Paderborner Beteiligung“ weiterlesen

Emeritierung von Prof. Dr. Martin Leutzsch

Martin Leutzsch im Mai 2018 bei einer ERASMUS-Reise in Thessaloniki

Prof. Dr. Martin Leutzsch, der allen Studierenden als Professor für Biblische Theologie bekannt sein dürfte, wird zum Ende der Vorlesungszeit des Wintersemesters 2021/2022 emeritiert. Auch wenn durch die gegebenen Bedingungen die persönliche Verabschiedung vertagt werden muss, ist es den Mitarbeitenden des Instituts ein Bedürfnis, zumindest schon jetzt einen herzlichen Dank für viele Jahre engagiertes, feinfühliges und belesenes Gestalten und Leiten des Instituts auszusprechen.

„Emeritierung von Prof. Dr. Martin Leutzsch“ weiterlesen

Tagung mit ungeahnter Aktualität

Titelfolie des Tagungsrückblicks am 23.02.2022

Die Jahrestagung des Arbeitskreises für Historische Religionspädagogik, die am 22. und 23.02.2022 unter Paderborner Federführung und Organisation digital stattfand, trug den Titel „Katastrophen. Religiöse Bildung angesichts von Kriegs- und Krisenerfahrungen im 19. und 20. Jahrhundert“. Diese drei K – Katastrophen, Kriege, Krisen – erhielten angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage eine ungeahnte, dramatische Aktualität. Deshalb ist dieser Tagungsrückblick nicht nur eine Bündelung eines intensiven thematischen Austauschs über historische Ereigniskomplexe und Zusammenhänge, sondern ist unter dem Eindruck von Medienberichten über russische Bombardierung der Ukraine seit dem 24.02.2022 verfasst.

„Tagung mit ungeahnter Aktualität“ weiterlesen

SAVE THE DATE – International Conference

Save the date, Quelle: https://pixabay.com/de/illustrations/stempel-save-the-date-rot-3047232/, Zugriff: 01.02.2022.

„The Covid Gap – Theological perspectives on barriers and privileges“
International Digital Erasmus Conference for early career researchers
October 21st and 22nd 2022

„SAVE THE DATE – International Conference“ weiterlesen

Digitale Tagung offen für Interessierte

Tagungsplakat mit Bild der zerstörten Abdinghofkirche

Herzliche Einladung an die interessierte Hochschulöffentlichkeit zur digitalen Jahrestagung des Arbeitskreises für Historische Religionspädagogik an der Universität Paderborn am 22. und 23. Februar 2022! Das ökumenisch und interreligiös aufgestelltes Planungsteam hat auf Basis eines Call for Papers eine spannende Tagung zum Thema „Katastrophen. Religiöse Bildung angesichts von Kriegs- und Krisenerfahrungen im 19. und 20. Jahrhundert“ zusammengestellt. Organisatorisch federführend sind Dr. Richard Janus, Dr. Naciye Kamcili-Yildiz, Dr. Marion Rose und Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke.

„Digitale Tagung offen für Interessierte“ weiterlesen