Nachgefragt bei Teresa Korsmeier: Ich frage mich manchmal, wie es wäre, wenn wir ein Duales Studium absolvieren würden!

Wenn Ihr wissen wollt, was Teresa Korsmeier, Semestersprecherin der Studierenden des Sommersemesters 2015, am meisten an der Uni ärgert, was sie aber auch erfreut oder wovon sie im Studiengang für Sonderpädagogische Förderung fasziniert ist – einfach weiterlesen!

„Nachgefragt bei Teresa Korsmeier: Ich frage mich manchmal, wie es wäre, wenn wir ein Duales Studium absolvieren würden!“ weiterlesen

Nachgefragt bei Riccarda Smits: Ein Ziel vor Augen haben, das ist wichtig!

Wenn Ihr wissen wollt, welche primäre Einstellung ihres Weckers Riccarda Smits, erste Semestersprecherin des Studiengangs Lehramt für Sonderpädagogische Förderung, bevorzugt, warum sie den Weg zum Technologiepark echt ätzend findet und was sie mit ihrer Zeit tun würde, wenn sie mehr davon hätte – lest einfach weiter!

„Nachgefragt bei Riccarda Smits: Ein Ziel vor Augen haben, das ist wichtig!“ weiterlesen

Nachgefragt bei Marius Eckmann: Lach doch einfach mal!

Wenn Ihr wissen wollt, wie Marius Eckmann als Semestersprecher der ersten Studierenden, die ihr Studium im Wintersemester 2014/2015 mit dem neu konzipierten Studiengang Lehramt für Sonderpäda-gogische Förderung an der Universität Paderborn begonnen haben, seine Zeit des Studiums bewertet und warum er die Studierenden der Sonderpädagogik als ‚große, sich entwickelnde Familie‘ versteht – hier findet Ihr die Antworten!

„Nachgefragt bei Marius Eckmann: Lach doch einfach mal!“ weiterlesen

Nachgefragt bei Rebekka Schmidt: Ich frage mich manchmal, ob und wie es gelingen kann, die Ressentiments gegenüber Inklusion abzubauen, so dass sie nicht als Add-on, sondern tatsächlich als Chance gesehen wird, das bestehende (Schul-)System zu seinem Besseren zu verändern.

Eine neue Nachfrage!

Wenn ihr wissen wollt, wie Rebekka Schmidt ihren Tag beginnt, wann sie ihre besten Einfälle hat und woher sie ihre Energie tankt, lest weiter …

 

„Nachgefragt bei Rebekka Schmidt: Ich frage mich manchmal, ob und wie es gelingen kann, die Ressentiments gegenüber Inklusion abzubauen, so dass sie nicht als Add-on, sondern tatsächlich als Chance gesehen wird, das bestehende (Schul-)System zu seinem Besseren zu verändern.“ weiterlesen

Nachgefragt bei Jan-Christoph Störtländer: Die Tendenz zu kurzen ‚papers’ hemmt die Möglichkeit zur Entfaltung eines komplexen Gedankens.

Wenn Ihr wissen wollt,

in welchen Genuss die Menschen kommen, die mit Jan-Christoph Störtländer (zurzeit Vertretung der W2 Professur Sonderpädagogische Förderung und Inklusion mit dem Schwerpunkt Schulentwicklung und Unterrichtsforschung) unterwegs sind, wie geschickt er seine Ratgeber wählt und warum er nie aufhört zu fragen … lest weiter!

„Nachgefragt bei Jan-Christoph Störtländer: Die Tendenz zu kurzen ‚papers’ hemmt die Möglichkeit zur Entfaltung eines komplexen Gedankens.“ weiterlesen

Nachgefragt bei Mai-Anh Boger: Meine besten Einfälle habe ich, wenn ich ein_e Andere_r geworden bin.

 

Wenn Ihr wissen wollt,   warum das Klavier Mai-Anh Boger (zurzeit Vertretung der W3-Professur Lernen in der inklusive Schule) beim Wachwerden hilft, wozu sie Seminare anregen und was sie tun würde, wenn sie mehr Zeit hätte …. einfach weiterlesen!

 

„Nachgefragt bei Mai-Anh Boger: Meine besten Einfälle habe ich, wenn ich ein_e Andere_r geworden bin.“ weiterlesen

Nachgefragt bei Désirée Laubenstein: Wissenschaftler/innen sind Menschen, die privilegiert sind, sich mit wesentlichen gesellschaftlichen Fragen auseinander zu setzen und dafür noch Geld bekommen

Eine neue Nachfrage:

Wenn Ihr wissen wollt, warum Désirée Laubenstein zu nachtschlafender Zeit durch Bielefeld joggt und Krimis spannender findet als Fachbücher …,

hier sind mögliche Antworten – einfach weiterlesen.

 

„Nachgefragt bei Désirée Laubenstein: Wissenschaftler/innen sind Menschen, die privilegiert sind, sich mit wesentlichen gesellschaftlichen Fragen auseinander zu setzen und dafür noch Geld bekommen“ weiterlesen

Nachgefragt bei Katrin Klingsieck: Kreativität entsteht, wenn man die Komplexität eines Themas erfasst hat!

Eine neue Nachfrage! Wenn Ihr wissen wollt, woher Katrin Klingsieck ihre Energie tankt und wie der Akt des Festbeißens mit der Person einer Wissenschaftlerin/eines Wissenschaftlers in Zusammenhang steht, lest weiter – viel Spaß dabei!

„Nachgefragt bei Katrin Klingsieck: Kreativität entsteht, wenn man die Komplexität eines Themas erfasst hat!“ weiterlesen