Digital Lehren lernen – Praxiserfahrungen für Lehramtsstudierende

Die Corona-Pandemie stellt viele Akteur*innen im Bildungs- und Schulkontext vor große Herausforderungen. Die Digitalisierung erfährt im Schulbereich zwar einen enormen Aufschwung, es wird jedoch deutlich, dass neben der viel diskutierten technischen Infrastruktur auch die Aus- und Weiterbildung (angehender) Lehrer*innen notwendig ist. An dieser Stelle setzt das Modell Digital Lehren lernen an. „Digital Lehren lernen – Praxiserfahrungen für Lehramtsstudierende“ weiterlesen

Freizeitbegleiter*in gesucht

Für die Freizeitbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung im Kreis Paderborn werden Mitarbeiter*innen gesucht. Im Vordergrund steht eine bedürfnisorientierte und individuell an die Interessen der Klient*innen angepasste Freizeitgestaltung, die zur Entlastung der Angehörigen beiträgt.

Die Vergütung erfolgt über die steuerfreie Aufwandsentschädigung. Die Arbeitszeiten können flexibel in Absprache mit den Familien vereinbart werden. Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung sind willkommen, aber keineswegs zwingend erforderlich. Für alle, die sich in einem sozialen Arbeitsfeld erproben und Inklusion erleben möchten, ist diese niedrigschwellige Tätigkeit ein guter Einstieg.

Um eine kurze schriftliche Bewerbung und einen Lebenslauf (auch per E-Mail möglich) wird gebeten. Kontaktmöglichkeit für die Bewerber*innen:
Familien unterstützender Dienst „FuD Königstraße“
Königstraße 60
33098 Paderborn
Tel.: 05251 – 682420
info@fud-paderborn.de

Lust auf Praxis!?

Der Familienunterstützende Dienst in der Königstr. 60 in Paderborn „FuD Königstraße“ ist ein Fachdienst der Behindertenhilfe und bietet unterschiedlichste Angebote für Menschen mit Behinderung und ihre Familien in den Bereichen Beratung, Schulbegleitung, Freizeitbegleitung und Gruppenangebote. Für die Angebote Freizeitbegleitung und Gruppenangebote beschäftigt der Dienst junge Menschen, die sich sozial engagieren, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in der Begleitung einbringen und erste Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung sammeln möchten. Dabei werden nach einem ersten Kennenlernen feste Konstellationen zwischen Mitarbeiter*innen und Kindern/Jugendlichen gebildet, die gemeinsam „Freizeit“ gestalten und dabei die individuell notwendige Unterstützung, Begleitung, Assistenz und Pflege bieten.   Mitarbeiter*innen erhalten dabei Anleitung, Fortbildung und Begleitung durch den Dienst selbst.

Der Einsatz der Zeit ist sehr variabel und beträgt durchschnittlich ca. 2-4 Stunden die Woche. Für Ihre Tätigkeit erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung und nach Beendigung auf Wunsch eine Bescheinigung über die Tätigkeit.

Bei Interesse können Sie einfach Kontakt aufnehmen: Mail: fud.paderborn(at)t-online.de oder Tel. 05251 68 242 0

Fragen Sie auch einfach mal beim PLAZ nach – die Tätigkeit kann Ihnen auch im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums angerechnet werden!

Na, dann los und viel Spaß!