13. TheoSlam – goes digital

Auch der TheoSlam kann angesichts der panedemischen Situation nicht in Präsenz stattfinden, deshalb hat der Interreligiöser Fachschaftsrat beschlossen, den 13. TheoSlam digital durchzuführen. Auch in dieser Form war die Veranstaltung wieder ein Erfolg. Im Zentrum standen die Text, die auf einem hohen Niveau waren.

Die zahlreichen Zuschauer*innen konnten in Kleingruppen über die jeweiligen Werke sprechen und ihre Wertung geben. Auf der Seite der Studierenden haben Marvin Kurz, Jann Wattjes und Henrdik zur Mühlen, Jann Wattjes teilgenommen. Die Dozierenden wurden von Rebecca Meier und Richard Janus vertreten. Den Sieg trug ganz knapp Jann Wattjes vor Rebecca Meier davon. Modereirt wurde der TheoSlam von Katja.