Fachgespräch Förderschwerpunkt Lernen am 06. und 07.07.2018 in Dortmund

In diesem Jahr findet das Fachgespräch des Förderschwerpunkts Lernen an der TU in Dortmund auf Einladung von Prof. Dr. Franz B. Wember und Team und Prof. Dr. Jan Kuhl und Team statt. Die Kollegen sind dem einen oder der anderen Studierenden vielleicht aus diversen Publikationen bekannt.

Das Fachgespräch Förderschwerpunkt Lernen (Pädagogik bei Beeinträchtigung des Lernens/Pädagogik der Lernförderung) ist das 8. Fachgespräch und beschäftigt sich dieses Jahr mit der Frage der sonderpädagogischen Kompetenz im Förderschwerpunkt Lernen.

Das erste Fachgespräch dieser Art wurde 2010 an der Universität Landau unter Federführung von Prof. Dr. Désirée Laubenstein, Prof. Dr. Bernhard Rauh und ihrem Team initiiert. 2016 waren dann die Kolleginnen und Kollegen an der Universität Paderborn auf Einladung von Prof. Dr. Désirée Laubenstein und David Scheer zu Gast, um über „Stolpersteine“ in der Forschung zu diskutieren.

Ziel des Fachgesprächs ist es mit Kolleginnen und Kollegen aus allen Studienstätten der BRD ins Gespräch über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen zu kommen, die den Förderschwerpunkt betreffen. Im Zentrum der Gespräche steht die aktive und konstruktive Diskussion und der kollegiale Austausch über Forschungsprojekte und deren Ergebnisse.

In diesem Jahr geht es um den Themenschwerpunkt: Sonderpädagogische Kompetenz im FSP Lernen unter besonderer Fokussierung auf die Fragen: Was ist sonderpädagogische Kompetenz im Förderschwerpunkt Lernen? Was ist sonderpädagogische Fachlichkeit? Sind das Leerformeln oder lassen sie sich inhaltlich füllen? Wer sind die Lernenden unserer Zielgruppe? Was ist unsere Aufgabe im Spannungsfeld von Prävention und Intervention in der Inklusiven Schule? Wissen wir noch, wen wir adressieren und was wir tun?

Sie sehen, auch die Dozierenden im Förderschwerpunkt Lernen setzen sich mit aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen auseinander und diskutieren diese kritisch. Es verspricht auf jeden Fall spannend zu werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*