Herzlich Willkommen auf unserem Blog!

Hervorgehoben

Ziel der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion ist es, die kunstdidaktische Forschung mit der Umsetzung an den Schulen zu vernetzen. Daher soll dieser Blog sowohl über theoretische Entwicklungen, aktuelle Literatur und Forschung im Bereich der Kunstdidaktik informieren als auch praktische Impulse für den eigenen Unterricht geben.
Unter den Kategorien Impulse, Projekte & Events und Wissen finden sich deshalb unterschiedliche Hinweise, Ideen und Informationen.
Die Impulse beinhalten Beiträge studentischer Forschung, Tipps für interessante aktuelle Literatur und Unterrichtsideen.
Projekte und Events gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Professur und interessante Fortbildungen und Wettbewerbe.
In der Kategorie Wissen finden sich Informationen und weiterführendes Material zum Einsatz von Tablets im Kunstunterricht, zum Thema Inklusion sowie ein Link zu unserem studentischen Wiki über die wichtigsten Begriffe der Kunstpädagogik.

Über Anregungen und Feedback freuen wir uns und wünschen viel Freude beim Durchstöbern unserer Seite.

Handout zur Planung von Kunstunterricht. Planen mit dem „Hildesheimer Modell“.

Kurzmitteilung

Bettina Uhlig, Florentine Fortuna, Lisa Gosner, Sarah Graham und Michael Leibbrand (2017): Handout zur Planung von Kunstunterricht. Planen mit dem „Hildesheimer Modell“.

Ein Anspruch der Fachdidaktiken besteht darin, dass sich forschungstheoretische Ergebnisse und Unterrichtspraxis gegenseitig beeinflussen und im Austausch zueinander stehen. Allerdings wird dieses Verhältnis laut der Autorenschaft der Publikation „Kunstunterricht planen“ in der Kunstpädagogik zu selten beachtet. Eine „Übersetzung“ (S. 5) von Forschungsergebnissen hin zu einem Werkzeug für den Kunstunterricht wird in ihren Augen vernachlässigt. In einem mehrjährigen Projekt entwickelten die Forschenden in Hildesheim daher ein Modell, das diese Frage des Nutzbarmachens von Forschungsergebnissen in den Fokus nimmt. Das Ergebnis ist eine übersichtliche und klar strukturierte Publikation, die einen wissenschaftlichen Anspruch erhebt, dabei aber die Anwendung und konkrete Planung von Kunstunterricht immer im Blick behält.  

⇒ Hier geht’s zu unseren aktuellen Lieblingsbüchern

Digitale Vertrauenskarten & Take-A-Break-Karten für Online-Meetings & -Workshops

Kurzmitteilung

Digitale Vertrauenskarten & Take-A-Break-Karten für Online-Meetings & -Workshops

Können mich alle hören?“ – „Wir warten nochmal fünf Minuten auf die anderen.“ – „Funktioniert die Webcam?“ Es gibt durchaus aktivierendere Möglichkeiten, um eine Webkonferenz zu starten, doch viele Warm-Ups lassen sich nur schwer in den digitalen Raum verlegen. Das Hochschulforum Digitalisierung hat 28 Methoden zusammengestellt, die speziell für digitale Treffen gedacht sind. Die Sammlung ist gut strukturiert, übersichtlich und bietet gute Impulse, die Lust auf die nächste Webkonferenz machen.

Abbildung: CC BY-NC-SA Tobias Seidl und Lara Kolbert

⇒ Hier geht’s zu unseren Methoden

Mundo – Die offene Bildungsmediathek der Länder

Kurzmitteilung

Mundo – Die offene Bildungsmediathek der Länder

Nachdem lange über den DigitalPakt Schule diskutiert wurde, ist nun das erste große Projekt aus diesen Mitteln finanziert worden: Mundo, eine Datenbank für Lehr-Lernmedien aller Art. Hier finden sich beispielsweise kurze Videos, Podcasts, Abbildungen, aber auch ganze Unterrichtsideen. In kürzester Zeit ist die Plattform rasant gewachsen und bietet für den Bereich „Bildende Kunst“ bereits mehrere hundert Einträge.  

⇒ Hier geht’s zu den weiterführenden Links

EDIT 2020 – digital und international

Kurzmitteilung

EDIT 2020 – digital und international

Wie auch in den letzten Jahren findet im November wieder der internationale Wettbewerb für Lehr-Lernvideos „EDIT“ statt, der in Kooperation mit verschiedenen europäischen Universitäten veranstaltet wird. An der Universität Paderborn ist Frau Prof. Dr. Rebekka Schmidt die Ansprechpartnerin für diesen internationalen Wettbewerb. Weitere Informationen können gerne erfragt werden unter: rebekka.schmidt@uni-paderborn.de

⇒ Hier geht’s zu unseren Veranstaltungen