Herzlich Willkommen auf unserem Blog!

Hervorgehoben

Ziel der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion ist es, die kunstdidaktische Forschung mit der Umsetzung an den Schulen zu vernetzen. Daher soll dieser Blog sowohl über theoretische Entwicklungen, aktuelle Literatur und Forschung im Bereich der Kunstdidaktik informieren als auch praktische Impulse für den eigenen Unterricht geben.
Unter den Kategorien Impulse, Projekte & Events und Wissen finden sich deshalb unterschiedliche Hinweise, Ideen und Informationen.
Die Impulse beinhalten Beiträge studentischer Forschung, Tipps für interessante aktuelle Literatur und Unterrichtsideen.
Projekte und Events gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Professur und interessante Fortbildungen und Wettbewerbe.
In der Kategorie Wissen finden sich Informationen und weiterführendes Material zum Einsatz von Tablets im Kunstunterricht, zum Thema Inklusion sowie ein Link zu unserem studentischen Wiki über die wichtigsten Begriffe der Kunstpädagogik.

Über Anregungen und Feedback freuen wir uns und wünschen viel Freude beim Durchstöbern unserer Seite.

Bilderrätselbuch

Kurzmitteilung


Im Wintersemester 18/19 entstand in dem interdisziplinären Seminar „Sprache und Bild“ durch die Kooperation der Arbeitsgruppe Psycholinguistik und der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion ein Bilder-Rätsel-Buch rund um die Universität Paderborn.
Das Besondere daran ist, dass neben dem spielerischen Zugang zur Universität durch die verschiedenen Rätsel auch die sprachlichen und gestalterischen Fähigkeiten sowie ein genauer Blick auf die Universität herausgelockt werden. So stellt das Buch nicht nur eine Beschäftigung dar, die Spaß macht, sondern kann gleichzeitig auch zur gezielten Förderung eingesetzt werden.

⇒ Hier geht’s zu den Hilfreichen Links

Digitale Schule

Kurzmitteilung

Die 2017 von der KMK geforderte Berücksichtigung der „Herausforderungen des digitalen Wandels in der Bildung“ wird oftmals – z.T. zu Recht – als Mammutprojekt dargestellt. Bei den damit verbundenen Veränderungen der einzelnen Fächer und den verschiedensten Kompetenzmodellen kann schnell die Frage in den Hintergrund rücken, wie und an welcher Stelle angefangen werden kann. Der Erziehungswissenschaftler Jöran Muuß-Merholz hat daher bereits 2015 zehn Praxisbeispiele zusammengetragen, die genau das veranschaulichen sollen. Nun wurden die Beispiele erneut aufbereitet und in einer Publikation veröffentlicht.
⇒ Hier geht’s zu den Literaturreviews

Feedbackkultur im Kunstunterricht – Das Tablet als Unterstützung für Lehrkräfte

Kurzmitteilung

Feedbackkultur im Kunstunterricht – Das Tablet als Unterstützung für Lehrkräfte
Fortbildung für (angehende) Lehrkräfte am 20. November 2019, 15:00 bis 18:00 Uhr

Anknüpfend an den Erfolg der letzten Jahre bietet die Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion auch 2019 eine Fortbildung für Studierende, angehende und erfahrene Lehrkräfte an. Dieses Jahr steht die Reflexion und die damit verbundene Feedbackkultur im Mittelpunkt. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Möglichkeiten gelegt, die ein Tablet für die Lehrkraft bieten kann.
Im Workshop werden verschiedene Wege aufgezeigt, wie Feedback und Reflexion im Kunstunterricht mit Hilfe eines Tablets durchgeführt werden können.
Hierzu gibt es nach einer Betrachtung des Themas aus wissenschaftlicher Perspektive die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen diese Wege kennen zu lernen, auszuprobieren und in der Gruppe zu diskutieren. Bei der Konzeption wurde dieses Jahr auch das unterschiedliche Vorwissen berücksichtigt.
Weitere Informationen zum Fortbildungsprogramm werden bald an dieser Stelle veröffentlicht.
Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 10. November per Mail (veranstaltungen.kunstdidaktik[at]kw.uni-paderborn[dot]de) an.

Edit

Kurzmitteilung

EDIT 2019 – ein interdisziplinäres Seminar
Wie in den letzten Jahren nehmen Studierende der Universität Paderborn an dem internationalen Wettbewerb für Lehr-Lernvideos „Edit“ teil, der in Kooperation verschiedener europäischer Universitäten veranstaltet wird.
Frau Prof. Dr. Rebekka Schmidt ist an der Universität Paderborn die Ansprechpartnerin für diesen internationalen Wettbewerb. Weitere Informationen können gerne erfragt werden unter: rebekka.schmidt[at]uni-paderborn[dot]de

⇒ Hier gibt es weitere Informationen zur EDIT

Kirchner, Constanze (Hrsg.) (2013): Kunst – Didaktik für die Grundschule

Kurzmitteilung

Die von Constanze Kirchner herausgegebene Publikation gibt einen ausführlichen Überblick über die wesentlichen didaktischen Aspekte des Kunstunterrichts der Grundschule. Bereits in der Einleitung wird deutlich, welchen Beitrag Kunstunterricht zur Entwicklung unserer Gesellschaft leistet und warum eine Fachdidaktik auch für die Grundschule unentbehrlich ist.  Dabei stehen aktuelle Anforderungen, Inhalte und Ziele des Kunstunterrichts im Fokus.  Ferner führt die Publikation kunstdidaktische Kernelemente an, die für Lehrende besonders interessant erscheinen. Insgesamt ist die Publikation von Kirchner ein gutes Übersichtswerk, welches auch in den einzelnen Kapiteln wichtige Aspekte des Kunstunterrichts der Grundschule ausgiebig vertieft.

⇒ Hier geht’s zu den Literaturreviews

JointArtventure – Zeig mir deine Welt Vernissage am 2.7. um 18.00 Uhr

Kurzmitteilung

Bereits zum dritten Mal fand in Kooperation der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion und den v. Bodelschwinghschen Stiftungen, Bethel.regional das Lehrprojekt „JointArtventure“ statt.
Unter dem Titel „Zeig mir deine Welt“ erkundeten Studierende gemeinsam mit Menschen mit und ohne Behinderung zunächst fotografisch die Innenstadt von Paderborn. Angeregt durch die Fragen „Was interessiert dich? Was gefällt dir? Was inspiriert dich?“ entwickelte jede der Kleingruppen ihren ganz eigenen Blick auf Details der Stadt. Durch weitere Überarbeitung entstanden eigene Arbeiten, wie z. B. ein Verkehrs- Mobilé, die einen Einblick in unterschiedliche Sicht- und Arbeitsweisen erlauben.
Das Ziel des Lehrprojekts ist, durch gestalterisches Arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung miteinander in Kontakt zu bringen. Ausgehend von einer gestalterischen Auseinandersetzung kann so für eine heterogene Gemeinschaft sensibilisiert und Inklusion als gemeinsames Miteinander erfahrbar und erlebbar werden. Durch diese Erfahrungen können Verständnis und eine positive Einstellung zu Inklusion gefördert und unterstützt werden, was besonders für angehende Lehrkräfte wichtig ist.

Die entstandenen Arbeiten wurden am 2. Juli um 18 Uhr im Treffpunkt in der Ferdinandstr. 14, 33102 Paderborn präsentiert.

Rat für Kulturelle Bildung (Hrsg.) (2019): Alles immer smart. Kulturelle Bildung, Digitalisierung, Schule

Kurzmitteilung

Die neuste Veröffentlichung des Rates für Kulturelle Bildung beschäftigt sich im Rahmen einer Denkschrift mit eben diesem kulturellen Aspekt der Digitalisierung.
Dafür wird das Feld in zwei Bereiche geteilt: Zum einen geht es um die Frage nach der Rolle der kulturellen Bildung in der Schule unter dem Zeichen der Digitalisierung und die Möglichkeiten der künstlerischen Fächer, Kompetenzen für die neuen Herausforderungen zu vermitteln. Der zweite Teil weitet den Blick und verknüpft die Digitalisierung mit verschiedenen künstlerischen, geschichtlichen, sozialen und weiteren Gesichtspunkten.
⇒ Hier geht’s zu den Literaturreviews

Studierende präsentieren auf internationaler Konferenz

Kurzmitteilung

Studierende präsentieren auf internationaler Konferenz

Das Gewinner-Team der EDIT 2018 stellte am 5. Juni 2019 zusammen mit der punktgleichen Gewinnerin aus Österreich auf der internationalen Media and Learning Conference ihr Video vor.

Unterstützt durch Prof. Dr. Schmidt sprachen sie über die Erfahrungen und den Lernprozess bei der Teilnahme an der EDIT und beim Erstellen des Videos.

Die Videos wurden im Kinosaal der KU Leuven präsentiert.

⇒ Hier geht’s zum Gewinnervideo aus Paderborn