Aus der Forschung

Oft ist es schwierig, zielgerichtet an die neusten Forschungsergebnisse zu einem bestimmten Thema zu gelangen. In unserem Blog bieten wir Interessierten kurz neue Texte, Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Forschung zur Kunstdidaktik. Besonders beschäftigen wir uns dabei mit den Themen Inklusion und Medien.

Modell für digitales Lehren und Lernen mit kunstdidaktischem Fokus
Dr. Rebekka Schmidt, Lena Westhoff

Durch den Einzug digitaler Medien in den Kunstunterricht erweitert sich das Feld der Nutzungsmöglichkeiten und es werden neue kreative Ausdrucksformen möglich (Peez, 2012). Im Folgenden wird ein Modell vorgestellt, das die Erscheinungsformen, den Einsatz und die damit verbundenen Inhalte für den Kunstunterricht strukturell systematisiert, um eine nachhaltige und umfassende Berücksichtigung aller Aspekte im Umgang mit digitalen Medien zu gewährleisten.

⇒ Hier gibt es detaillierte Infos zum Modell

Ergebnisse studentischer Forschungsprojekte

In dieser Rubrik stellen Studierende die Ergebnisse ihrer Forschung aus dem Praxissemester in Form eines wissenschaftlichen Posters dar. Sie sind daher sicher nicht perfekt und bilden auch keine allgemein gültigen Erkenntnisse ab, aber sie geben einen Einblick in aktuelle Entwicklungen, mögliche Fragestellungen und erste Ergebnisse.

Die Themen sind dabei so unterschiedlich wie die Herangehensweisen und die Visualisierungen.

⇒ Hier geht’s zu Postern und studentischen Beiträgen

Die Kunst digital zu lehren
zum Einsatz von digitalen Lernplattformen und iPads in der kunstdidaktischen Hochschullehre
Dr. Rebekka Schmidt, Lena Westhoff

Der Beitrag zeigt, wie digitale Lernplattformen und iPads in der Lehre der Kunstdidaktik sinnvoll genutzt werden können, um durch Deeper-Learning-Prozesse den Lehramtsstudierenden technologisches pädagogisches Inhaltswissen verfügbar zu machen, das Spektrum der eigenen künstlerischen Ausdrucksmittel zu erweitern und kompetenzorientiert zu prüfen.
⇒ Hier geht’s zum Abstract
⇒ Hier geht’s zum Artikel