Veranstaltungen

Die Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion beteiligt sich mit verschiedenen Workshops und Vorträgen an Tagungen und bietet auch eigene Fortbildungen an.

Auf dieser Seite weisen wir auf kommende eigene und interessante Veranstaltungen und informieren über Wettbewerbe.

Diese Veranstaltungen finden aktuell oder in nächster Zukunft mit Beteiligung der Professur für Kunstdidaktik unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion statt:

“Inverted Classroom and beyond” meets Tag der Lehre
Student Engagement – aktive Teilhabe von Lernenden in Studium und Schule fördern
22. & 23. Februar 2022, Universität Paderborn

In ihrem elften Jahr verbindet sich Tagung „Inverted Classroom and beyond“ mit dem Tag der Lehre an der Universität Paderborn und trägt zu einem internationalen Austausch bei. Beide Formate bereichern sich gegenseitig, da nicht nur strukturell, sondern auch inhaltlich eine Verknüpfung vorgenommen wird:
Das Inverted-Classroom-Modell (ICM) erfährt in diesem Jahr eine besondere Fokussierung durch das Konzept des student engagement. Eine intensive Auseinandersetzung mit diesen Inhalten wird durch vielfältige Formate initiiert und begleitet. Durch die Möglichkeit, andere Präsentationsformate selbst zu erleben und mitzugestalten, können gleichzeitig Impulse zur Weiterentwicklung innovativer Hochschuldidaktik entstehen. Die Tagung wird digital durchgeführt und richtet sich ausdrücklich an alle Interessierten: Mitglieder von Hochschulen, Lehrkräfte und alle Personen, die an Lehre und Hochschulbildung beteiligt sind.

Für Kunstlehrkräfte bietet die Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion am 22. Februar 2022 um 16.45 – 18.00 Uhr einen eigenen Workshop an. Das Thema lautet: „Copy & Paste, Filter und KI – Erleben von Kompetenz im Kunstunterricht der digital geprägten Welt“ Eine Anmeldung ist bis zum 10. Februar 2022 unter 
https://umfragen.uni-paderborn.de/index.php/674526?lang=de
möglich.

Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie auf der Tagungswebsite:
https://www.icmbeyond.net