Absolvent*innenfeier findet am 2. Dezember statt

Am Freitag, 2. Dezember, findet ab 17.00 Uhr im Audimax die Absolvent*innenfeier der Lehramtsstudiengänge statt, zu der das PLAZ, der Fachschaftsrat Lehramt und PLAZEF alle Absolvent*innen herzlich einladen. Wenn Ihr Euren Bachelor of Education oder Master of Education gemeinsam feiern möchtet, könnt Ihr Euch zur Feier noch bis zum 25. November anmelden. Meldet euch dazu einfach per E-Mail beim PLAZ.

25 Jahre PLAZ – herzliche Glückwünsche!

…wurde Anfang November mit einem Festakt gefeiert

Ein besonderes Jubiläum konnte Anfang des Monats das Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School feiern: Wir gratulieren zum 25. Jubiläum! 1995/96 wurde das damalige „Paderborner Lehrerausbildungszentrum“ als eines der ersten Lehrerausbildungszentren an Universitäten in NRW gegründet. Pandemiebendingt konnte das erst in diesem Jahr mit einem Festakt gefeiert werden. Das Lehramt für Sonderpädagogische Förderung war an diesem u.a. als Teil eines Gallery Walks vertreten, der die Meilensteine der Geschichte der Paderborner Lehrerbildung erlebbar machte. Weitere Eindrücke vom Festakt findet ihr in diesem Rückblick.

Herausragende Abschlussarbeiten veröffentlicht

Die AG Sondderpädagogische Förderung publiziert jährlich herausragende Abschlussarbeiten von Studierenden. Wenn ihr also auf der Suche nach spannendem Lesestoff seid, schaut hier vorbei.

In der Reihe „Paderborner Schriften zur sonderpädagogischen Förderung“ sind zuletzt zwei Masterarbeiten erschienen. Fabienne Jansen hat das Thema „Handlungsrepertoire in herausfordernden Lehr-Lern-Szenarien: Reaktionen von Lehramtsstudierenden für sonderpädagogische Förderung auf ängstliche und aggressive Verhaltensweisen“ hervorragend beforscht. „Schule in Zeiten der COVID-19 Pandemie : die Realisierung von Schule während der kompletten Schulschließung und teilweisen Schulöffnung im Frühjahr 2020 in Nordrhein-Westfalen aus der Perspektive von Schulleitungen“ lautet der Titel zu Daniel Haarhoffs Masterarbeit, die sich einem ebenso spannenden wie aktuellen Themas annimmt.

Werkstatt-Tagung: Geschlechtersensible Bildung im Lehramtsstudium in NRW

Der Herbst ist klassischerweise die Jahreszeit für Tagungen. Eine ganz besondere Werkstatt-Tagung solltet ihr euch schonmal vormerken: „Geschlechtersensible Bildung im Lehramtsstudium in NRW„.

Die Tagung findet am Freitag, 11. November, von 10 bis 16 Uhr in Soest statt und wird von QUA-LiS NRW veranstaltet. Sie setzt sich zum Ziel, geschlechtersensible Bildung im Lehramtsstudium zu stärken. Hierzu stehen vielfältige Formate bereit. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober.

Ausführliche Infos zu Programm und Anmeldung gibt es auf der QUA-LiS-Homepage.

„Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel!“

Deshalb steht der diesjährige Protesttag unter dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel!“. Der Fokus liegt dabei klar darauf, für mehr Barrierefreiheit nachdrücklich einzutreten. Teilnehmen können Interessierte sowohl an digitalen Angeboten als auch an Veranstaltungen, die in Präsenz durchgeführt werden. Die Homepage des Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung informiert über alle Aktivitäten.

Am 5. Mai findet der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen zum 30. Mal statt. Ein Grund zum Feiern, aber auch, oder vielleicht sogar mehr als das, um weiter für die Rechte behinderter Menschen zu kämpfen. 1992 entstand der Protesttag auf Initiative des Vereins „Selbstbestimmt leben“. Ein wichtiges Etappenziel wurde am 3. Mai 2008 erreicht, als die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) in Kraft trat. Viel wurde in dieser Zeit erreicht. Viel gilt es aber auch noch zum Besseren zu wenden auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft.

Logo des Protesttages von 2021

Infoveranstaltung zu „Basiskompetenz Singen & Musizieren in der Grundschule“

Das Zertifikatsprogramm „Basiskompetenz Singen und Musizieren in der Grundschule“ stellt sich am Freitag, 18. März, von 14.30 bis 16.30 Uhr allen interessierten Lehrer*innen und Studierenden vor. Die Veranstaltung findet in Raum Q0.101 der Universität Paderborn statt. Um eine Anmeldung per E-Mail wird bis zum 14. März bei Bianca Düsterhaus gebeten.

Das Programm richtet sich insbesondere an angehende Grundschullehrkräfte, die nicht das Fach Musik studieren. Ebenso können Studierende des Lehramts für Sonderpädagogische Förderung und interessierte Lehrer*innen teilnehmen. Im Rahmen von „Basiskompetenz Singen und Musizieren in der Grundschule“ erwerben die Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse darin, wie der Unterricht mittels Gesang und Musik gestaltet werden kann. Lehramtsstudierende können das Programm als profilrelevante Veranstaltung für das Profil „Gute Gesunde Schule“ belegen.

Ausführliche Informationen sind auf der Homepage des Programms zu finden.

Infoveranstaltung zu „BasiMusiG“

Workshop „Was ist eigentlich ’ne Frau?“ findet am 31. Januar statt

Der Workshop „Was ist eigentlich ’ne Frau“ widmet sich am 31. Januar von 16.00 bis 18.00 Uhr verschiedenen Frauenbildern von der Antike bis ins 20. Jahundert aus europäischer Perspektive.

Hierfür stehen sechs virtuelle Räume zur Verfügung, in denen Interessierte Kurzfilme zu den Frauenbildern der verschiedenen Epochen ansehen können, die von den Studierenden des Projektseminars der Seminarreihe „Philosophie und Öffentlichkeit“ erarbeitet wurden. In den Filmen wird neben der historischen Darstellung ein Fokus auf die philosophietheoretische Einordnung der Frauenbilder gelegt. Die hier gewonnenen Eindrücke können in einer abschließenden Diskussionsrunde gemeinsam reflektiert werden.

Der Workshop "Was ist eigentlich ne Frau" findet am 31.01.2022 statt
„Was ist eigentlich ’ne Frau?“

Der Workshop wird von der Studierendengruppe PEGASUS, die unter dem Dach von „In der Philosophie zu Hause“ angesiedelt ist, und dem Projektseminar gemeinsam angeboten und richtet sich an alle interessierten Studierenden.

Die Veranstaltung findet via Zoom statt (Meeting-ID: 967 8872 3644). Für Rückfragen steht Alexandra Merla (amerla(at)campus(dot)upb(dot)de) zur Verfügung.

Liebe Sonderpädagogik-Erstis des Wintersemesters 2021/22,


wir wünschen Euch einen erfolgreichen und schönen Start in die O-Woche und in das Studium der Sonderpädagogischen Förderung an der Universität Paderborn. Für euer Studium wünschen wir euch viel Freude, interessante Vorlesungen und Seminare und eine gute Zeit an der UPB.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch und heißen Euch herzlich an unserer Universität wilkommen!

Logo des Projekts Vielfalt stärken

Lehramtsstudierende aller Fächer und Schulformen können sich bis zum 15. Juni für das Projekt „Vielfalt stärken – Sprachförderung für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache“ bewerben, das im September starten wird. Für eine Bewerbung sind ein Motivationsschreiben (maximal eine DIN A4-Seite) und der ausgefüllte Bewerbungsbogen beim Projektteam einzureichen.

Das Projekt richtet sich an alle, die auf der Suche nach neuen Lehrerfahrungen und Zusatzqualifikationen sind und Interesse an den – auch aus sonderpädagogischer Perspektive relevanten – Themen Spracherwerb und Sprachbildung haben. Im Projekt werden Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität vertieft. Auf dieser Basis können Teilnehmende selbst als Sprachförderlehrkraft an Schulen in Stadt und Kreis Paderborn aktiv werden.  

Spannende Einblicke in das Projekt bietet dieses Video und für alle, die sich fragen, ob das Projekt zu ihnen passt, liefert der Learningsnack eine Entscheidungshilfe.

Willkommen zurück!

Liebe Studierende,

wir begrüßen euch herzlich zum Sommersemester 2021 an der Uni Paderborn (zurück). Für das kommende Semester wünschen wir euch viel Elan, interessante Diskurse und Erfolg für alle eure Vorhaben.
Die passenden Worte zu jedem weiteren Semesterbeginn unter Pandemiebedingungen zu finden, fällt nicht ganz leicht, will man nicht ins Gebetsmühlenartige verfallen. Aber seid versichert, dass unsere Motivation und Begeisterung für Sonderpädagogik ungebrochen sind und wir dies auch im universitären Alltag mit euch gemeinsam leben wollen und werden.
Wir freuen uns auf dieses Sommersemester und wünschen euch alles Gute und Gesundheit für dieses.

Euer Sonder-Pader-Gogik-Team