Peer-Mentoring: Infoveranstaltung am 5. Juni

Das Peer-Mentoring-Programm „Einblick“ hilft seit nunmehr 2 Jahren Studentinnen der Universität Paderborn sich mit dem Thema Promotion auseinander zu setzen. Für alle die sich unverbindlich über das Programm informieren wollen, findet am 5.6.2012 eine Infoveranstaltung im Senatssitzungssaal der Universität Paderborn statt.  „Peer-Mentoring: Infoveranstaltung am 5. Juni“ weiterlesen

Daily Painting: Women in Science. Studies. Work.

Daily Painting Paderborn. Women in Science.
Grafik und Layout: Eva-Christin Koch
Kunststudierende der Uni Paderborn widmen sich in einer weiteren Staffel des Daily Painting Seminars unter Leitung von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender nun dem Thema „Women in Science“. Den gesamten Juni über werden die Studierenden zu diesem Thema täglich ein Bild anfertigen und dieses online stellen. Die Bilder sind ab 1. Juni auf der Daily Painting Homepage zu finden.

Weitere Eindrücke finden sich auch auf der Facebook-Seite des Daily Painting Projekts.

Aktion „Geschlechterforschungs-Perspektiven in studentischen Arbeiten“

Das Zentrum für Geschlechterstudien der Universität Paderborn (ZG) öffnet am 29. und 30. Mai jeweils von 11 bis 13 Uhr seine Türen und lädt alle Studierenden ein, sich einen Überblick über Geschlechterforschungsaspekte ihres Themenschwerpunktes zu verschaffen.

Die Mitarbeiterinnen des ZGs bieten zeitgleich zusätzliche Beratung an. Darüber hinaus stellen sie im Rahmen des Forschungsdachs „Wirksamkeit von Geschlecht in institutionellen Bildungskontexten“ die Vernetzung und Koordination von Studierenden in Aussicht, die an ähnlichen Themen arbeiten.

Mehr Informationen findet ihr auf der Webseite des Zentrums für Geschlechterstudien

Kunstausstellung Doing gender – Killing gender

Kunstausstellung des Frauenprojektbereichs MIA zu Geschlechterkonstruktionen in der Kulturwerkstatt Paderborn bis zum 4. Juni. Die Ausstellung eröffnen wir am 21. Mai mit einer Vernissage

Frauen können nicht einparken und Männer nicht zuhören“ – lassen sich solche etwas lachhaften und doch weit verbreiteten Geschlechterklischees abschaffen, nach dem Motto „killing gender?“ Gender – dieses Konzept sagt aus, dass die Handlungsweisen von Menschen sich nicht natürlich auf ihr biologisches Geschlecht zurückführen lassen. Sie sind viel mehr Ergebnisse nicht nur von kulturellen Erwartungen und Erziehung und auch vom eigenen Handeln. Kann man also dem überhaupt entkommen oder ist „doing gender“ unausweichlich?

„Kunstausstellung Doing gender – Killing gender“ weiterlesen

Vortrag: „‚Was haben Namen mit Geschlecht zu tun?‘ – Zur weiblichen und männlichen Vornamengebung“, Prof. Dr. Damaris Nübling

Heute, Dienstag, 8. Mai 2012, spricht Prof. Dr. Damaris Nübling (Mainz, Sprachwissenschaft) im Rahmen der Vorlesung „Kommunikation und Geschlecht“ über das Thema „‚Was haben Namen mit Geschlecht zu tun?‘ – Zur weiblichen und männlichen Vornamengebung“.

Di, 08.05.2012, 16-18 Uhr, Universität Paderborn, Hörsaal L2

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Zentrums für Geschlechterstudien/Gender Studies der Uni Paderborn.

Neulich gehört: Feminismus – irgendwie beängstigend! – Werch ein Illtum.

Ein Kommentar zu Kristina Schröders Veröffentlichung: „Danke, emanzipiert sind wir selber! – Abschied vom Diktat der Rollenbilder.“

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder
Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (Bildquelle: www.wdr5.de)

WDR5, Politikum, 17.04.2012, 19:05 Uhr
Moderation: Max von Malotki
Autor/in: Barbara Streidl
Redaktion: Tamara Tischendorf
Zum Nachhören geht’s hier lang.

„Neulich gehört: Feminismus – irgendwie beängstigend! – Werch ein Illtum.“ weiterlesen