Angereichertes E-Learning in einem Seminar durch Blogs und Wikis

Veranstaltungstyp: Seminar

Anzahl Teilnehmer: ca. 60 TN

Raumsituation: Seminarraum in ausreichender Größe

Name der Methode: Blog- und Wikiarbeit

Materialien: Rechner, Internetzugang, Kurs in koaLA

Phase der LV: Selbstgesteuertes Lernen

Kurzbeschreibung der Methode: Im Rahmen einer Präsenzveranstaltung wurde ein eLearning-Angebot auf der Lernplattform koaLA erstellt. Das Angebot bestand aus zwei Teilen:

1. Ein Kommunikationsforum, das den Studierenden die Möglichkeit geben sollte, auch außerhalb der Präsenzzeiten Fragen zu stellen. Eine Antwort wurde innerhalb von 24h gegeben.

2. Ein Wiki, welches die Studierenden mit eigenen Beiträgen zu Seminarinhalten versehen konnten. Die Qualität der Inhalte sollte durch einen festgelegten Anforderungskatalog sichergestellt werden. Als Anreiz gab es Zusatzpunkte, die auf eine Prüfungsleistung (TN-Klausur) angerechnet werden konnten.

Durchführung der Methode: Freiwilliges Angebot, das auf der Lernplattform koaLA der Universität Paderborn bereitgestellt wurde.

Lehr-/Lernziele: Anregung eines stärkeren Austauschs der Studierenden untereinander und Anregung einer kontinuierlichen Reflexion von Seminarinhalten durch die Lerner

Reaktionen der Studierenden: Die E-Learning-Angebote wurden größtenteils nicht genutzt, da der dort angestrebte inhaltliche Austausch sowie auftretende Fragen in den Präsenzsitzungen geklärt wurden.

Empfehlungen: Achten Sie unbedingt auf die Arbeitsökonomie bzgl. der Online-Angebote! Haben die Lerner Alternativen zur Wahl, die weniger Aufwand verursachen (wenn auch nur gefühlt weniger), dann werden die Online-Angebote nicht genutzt werden. Es ist z.B. einfacher, Fragen face-2-face in der jeweiligen Präsenzsitzung zu beantworten, als online über ein Forum. Allerdings geht so z.T. auch wertvolle Lernzeit in der Präsenz verloren. Bei einfachen Fragen, sollte man daher konsequent auf die Lernplattform verweisen (z.B. FAQs einrichten).

Schreibe einen Kommentar