Willkommen

Liebe Leserinnen und Leser,

das Praxissemester als Bestandteil der Ausbildung im Masterstudiengang Lehramt stellt Sie als Studierende vor vielfältige neue Herausforderungen: Sie finden sich nun in der Rolle eines Lernenden, eines Lehrenden und eines Forschenden zugleich wieder. Insbesondere die in den Rahmenkonzeptionen für das Praxissemester in NRW formulierte Anforderung, eine forschende Perspektive auf Kinder und Jugendliche, Unterricht, Schule und Profession zu entwickeln, unterscheidet diese Praxisphase von Ihren bisherigen Praktika.

Der Blog „Fips – Forschen im Praxissemesterbietet Ihnen Unterstützung bei dieser neuen Aufgabe. Ursprünglich im Lernbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Paderborn durch Andrea Becher und Birgit Hüpping konzipiert, wurde in der Arbeitsgruppe Grundschule Plus eine für alle Schulformen geeignete fachübergreifende Artikelsammlung der Fachwissenschaften und Fachdidaktiken der Unterrichtsfächer sowie der Bildungswissenschaft umgesetzt, welche die zentralen Forschungszugänge der unterschiedlichen Disziplinen widerspiegelt. Im Zuge Ihres eigenen Forschungsprojektes durchlaufen Sie von der anfänglichen Ideensammlung und Entwicklung einer präzisen Fragestellung über die Planung des Forschungsdesigns und die Durchführung bis hin zur Auswertung und Reflexion ganz verschiedenartige Schritte. Jede dieser Phasen bedarf mannigfaltiger Überlegungen und Entscheidungen.

Mit dem Ziel, Ihnen eine erste Orientierung und Übersicht über die Möglichkeiten und Grenzen empirischer Forschung aufzuzeigen, umfasst die Sammlung kurze Einführungen in sowohl quantitative als auch qualitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden. Sie finden darüber hinaus konkrete Anwendungsbeispiele und exemplarische Muster von Erhebungsinstrumenten sowie Hinweise auf relevante empirische Studien und vertiefende Literatur. Ob Sie Ihr Forschungsvorhaben mit Stift und Papier oder technischer Unterstützung angehen wollen – die Sammlung stellt Ihnen Handlungsimpulse und Softwareempfehlungen zur Verfügung.

Da jedes Forschungsprojekt durch verschiedene beteiligte Personen, unterschiedlichste Interessenlagen und Rahmenbedingungen seine ganz individuellen und besonderen Züge aufweist, sind die Anregungen der Autorinnen und Autoren nicht als zu befolgende Rezepte zu betrachten. Vielmehr soll Sie „Fips“ auf Ihrem Forschungsprozess begleiten und Ihnen Ansatzpunkte für eine vertiefende Auseinandersetzung mit forschungsrelevanter Literatur aufzeigen. Die Arbeit mit diesem Werk ersetzt somit keine intensive Nutzung anderer Publikationen. Verwenden Sie die Artikel als Wegweiser, Ideensammlung und Motivationsgeber und ergänzen Sie Ihre Arbeit selbstständig durch weitere Quellen.

Wie wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Forschen!

Carla Bohndick, Tamara Ihln, Stefanie Meier und Frauke Raddy


Ein Gedanke zu „Willkommen

Schreibe einen Kommentar