Herzlich Willkommen an der UPB, Hr. Franke!

Seit dem 1. April 2021 haben wir einen neuen Kollegen im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung – da freuen wir uns 🙂

Wie gewohnt, haben wir mal bei Dr. Sebastian Franke ’nachgefragt‘ und Interessantes entdeckt!

So müssen Studierende wohl eher nicht befürchten, Diskussionen im Seminar um 07:30 Uhr zu beginnen, aber vielleicht, wenn die Sonne schon unter gegangen ist.

Und wenn Sie in Diskussion treten, können Sie sicher sein, dass Sie einen Gesprächspartner haben, der sich fragt, was Sie wohl denken.

Wir freuen uns auf jeden Fall, dass ihn die Freude an seinem Beruf an die UPB gebracht hat, aber lest selbst!

  • Ich beginne meinen Tag lieber spät als früh.
  • Am meisten freue ich mich in der Uni Paderborn auf interessierte Studierende, die den Mut haben, Dinge zu hinterfragen.
  • Meine besten Einfälle habe ich, wenn die Sonne schon untergegangen ist.
  • Seminare regen mich dazu an auch schwierige Zusammenhänge verständlich machen zu müssen bzw. zu können.
  • Am meisten ärgert mich, wenn ich Verpackungen nicht aufbekomme! Aber auch Ignoranz und Selbstbezogenheit.
  • Das nächste Fachbuch, das ich lesen will, wird wahrscheinlich die nächste Ausgabe des „Metal Hammer“.
  • Energie tanke ich beim Musikhören. Und bei meiner Frau und meinen Kindern.
  • Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich gerne mehr künstlerisch tätig sein.
  • Wenn ich einen Rat brauche, frage ich meine Frau. Oder meine Kinder. 
  • Ich frage mich manchmal, was meine Kinder eigentlich wirklich denken?!
  • Kreativität entsteht auf so vielfältige Weise, dass man das kaum auf eine bestimmte Art reduzieren kann. Mut gehört jedenfalls dazu!
  • Freude an meinem Beruf hat mich hierhergebracht.
  • Die Zeit meines Studiums, war von Möglichkeiten geprägt, die ich Studierenden heute auch wünschen würde. 
  • Wissenschaftler*innen sind Menschen, die sich genauso wenig wie alle anderen Menschen kategorisieren lassen wollen.
  • Wenn ich Wissenschaftsminister wäre, würde ich das Studium wieder breiter anlegen, Studierende zu mehr Eigenverantwortung anregen und mich mehr um die Belange des Mittelbaus kümmern!
  • Die Faszination des Studiengangs Sonderpädagogische Förderung macht für mich aus, dass darin die Möglichkeit besteht, unterschiedliche Perspektiven auf die Entwicklung und Unterstützung von Kindern miteinander verbinden zu können. 
  • Sonderpädagogik an der Uni Paderborn lehren bedeutet für mich, eben diese erwähnten unterschiedlichen Perspektiven zu vereinen und zu diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ERROR: si-captcha.php plugin: GD image support not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable GD image support for PHP.

ERROR: si-captcha.php plugin: imagepng function not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable imagepng for PHP.