Nachgefragt bei Timm Albers: Denken und Handeln anzustoßen, gibt ein gutes Gefühl!

Wenn Ihr wissen wollt, worauf sich Timm Albers, Professor für Inklusive Pädagogik, am meisten in der Uni Paderborn freut, was ihm bei langen Autofahrten so durch den Kopf geht und warum er unterschiedliche Positionen von Menschen für so wichtig hält, lest weiter!

„Nachgefragt bei Timm Albers: Denken und Handeln anzustoßen, gibt ein gutes Gefühl!“ weiterlesen

10 Jahre nach der UN-BRK: Inklusion in NRW stagniert – Was sagen die Zahlen?

In ihrer bildungsstatistische Analyse aus Anlass des 10. Jahrestags des Inkrafttretens der UN Behindertenrechtskonvention am 26. März 2019 machen die Bielefelder Wissenschaftler/innen Helen und Marcus Knauf darauf aufmerksam, dass die gemeinsame Unterrichtung von Schüler/innen mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf stagniert (vgl. Neue Westfälische, Ausgabe Bielefeld, Zwischen Weser und Rhein, 15.03.2019) und ziehen damit eine enttäuschende Bilanz für den Zeitraum 2009-2017. Die Zahlen weisen darauf hin, dass insbesondere das Bundesland NRW seine Inklusionsverpflichtung nicht erfüllt hat – doch stimmt das so?

„10 Jahre nach der UN-BRK: Inklusion in NRW stagniert – Was sagen die Zahlen?“ weiterlesen