Kick-Off Wintersemester BarCamps

Das Seminar ist wie üblich offen für Höhrer quasi aller Fakultäten.
—–
Hallo zusammen,

auch in diesem Semester gibt es wie angekündigt ein Seminar im GamesLab. Wir werden hierzu 3 Barcamps veranstalten um uns mit Fragestellungen und Ideen rund um Games in jeglicher Form zu befassen.

Inhalte sollen hierbei in einem offenen und von aktiver Teilnahme geprägten workshop-ähnlichen Rahmen erarbeitet und diskutiert werden. Genau das Richtige also für jede/n unter euch, die/der unter Partizipation nicht das warmhalten eines Sitzplatzes versteht.

Kick-Off Treffen ist Dienstag (21.10.) ab 16:00 CT im GamesLab (N5.216)
-> WICHTIG: Hier werden Termine etc. besprochen

Alles Gute,
Volker

—–

Im Paul findet Ihr die Veranstaltung unter:
L.030.35050 „Games Barcamp – 3 Sessions“

Kommentartext:
„Das Barcamp ist eine neue Seminarform die experimentellen Charakter aufweist. Ganz im Sinne der Ad hoc Organisation werden an den drei Terminen, die am 21.10. bekannt gegeben werden, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich mit „Games“ in entweder theoretischer, praktischer oder auch gemischter Form auseinandersetzen. Sie können sowohl Spiele entwickeln als auch erforschen. Das SEMINAR ersetzt im WS 14/15 das übliche Projektmanagementseminar – wie es im SS 2015 weitergeht ergibt sich aus der Entwicklung des Seminars. Das Barcamp setzt eine hochaktive Teilnahme voraus. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie ernstlich alle drei Termine (jeweils Donnerstag und / oder Freitag und /oder Samstag) wahrnehmen wollen.“

Sommersemester: Jetzt Mitmachen!

Bald geht es wieder los! Seid im Sommersemester mit im Gameslab dabei! Wieder stehen eine Menge spannende Projekte an. Unter der Veranstaltungsnummer L.030.35480 könnt ihr euch für „Projektmanagement in der Computer- und Videospielindustrie“ auf dem PAUL Portal anmelden oder ihr kommt zur ersten Info-Veranstaltung, die voraussichtlich am Dienstag, den 22. April um 18 Uhr stattfinden wird bei uns im Gameslab in N5.216 vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Maulwürfe im GamesLab…

…zum Glück nur auf dem Bildschirm! Das dritte Spiel des Gamejams zum Thema „Verschwörung“ nennt sich nämlich „The Moles“. Hierbei handelt es sich um ein Mulitplayer-Stealth-Game, bei dem die Spieler ein Team von Agenten bilden um Regierungsgeheimnisse zu schützen. Die Tatsache, dass sich zwei Maulwürfe im Team befinden, macht diesen Auftrag  aber nicht grade einfacher. Das Hauptaugenmerk bei „The Moles“ liegt auf der sozialen Interaktion der Spieler, die immer Abschätzen müssen, wem sie eigentlich trauen können und wem nicht. Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, wie dieses Spiel ausgehen kann: Entweder die Verräter werden geschnappt, oder brisante Informationen, die die nationale Sicherheit gefährden gelangen an die Öffentlichkeit.
theMoles2

Noch mehr Verschwörung…

…gibt es bei „Illuminati Beatdown“. Auch dieses Spiel ist beim letzten Gamejam entstanden. In diesem 2D Platformer treten 2 Spieler gegeneinander an, die versuchen Propaganda für ihre Sache zu platzieren bzw. zu entfernen. Am Ende der Rundenzeit wird dann entschieden, welcher Spieler mehr der vorgefertigten Plakatplätze besetzt. Hierbei können die Spieler sich mit Sprüngen durch das Level bewegen und sich gegenseitig durch Schläge und Tritte bekämpfen.

Screen Shot 2014-01-16 at 15.21.14

It’s about time…

…to start all over again!

Seit Wochen fiebern wir dem Semesterbeginn entgegen und so langsam kommt das ganze Projekt ins Rollen. Am Anfang geht es natürlich immer erst einmal darum, sich zu präsentieren und den interessierten Studenten zu zeigen, an was, und vor allem wie wir im GamesLab arbeiten. In den ersten Veranstaltungen stellten sich unsere Projektleitung, sowie die einzelnen Sub-Teams vor. Die Teamleiter erläuterten den etwa 50 interessierten Studenten ihre Arbeitsbereiche und zeigten, was auf sie zukommt. Wie in den vergangenen Projekten unterteilen wir unser Team in die Sub-Teams Game-/ Leveldesign, Coding, Arts and Animation und User Interface, neu hinzu kommt dieses Mal das Sound-Team.

It’s about time… weiterlesen

Learn to create games

Natürlich bei uns! Das neue Semester steht vor der Tür und wir freuen uns, über engagierte Studierene aller Fachrichtungen, die Lust haben, bei uns mitzumachen! Wie das geht? als Studierende der Universität Paderborn könnt ihr euch bei PAUL für das Seminar „Projektmanagement in der Computer- und Videospielindustrie“ bei Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow anmelden. Der erste Termin ist findet am 15. Oktober von 14 bis 16 Uhr im Gameslab in Raum N5.216 statt.

Wir bieten nicht nur ein spannendes und lehrreiches Seminar, in dem ihr wertvolle praktische Erfarhrungen sammeln könnt, sondern auch ein tolles interdiszipläneres Team, mit dem ihr gemeinsam große Projekte umsetzen werdet. In unserem großzügig angelegten Gameslab könnt ihr nicht nur dank des professionellen Equipments effektiv arbeiten, sondern auch an den regelmäßig stattfindenen Gamejams und Social Events teilnehmen.

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch unter gameslab@uni-paderborn.de oder kommt am 15. Oktober um 14 Uhr bei uns vorbei! Wir freuen uns!

Es geht los…

[Let´s get ready…]

Bereits seit einigen Wochen wird im Gameslab der Uni Paderborn wieder kräftig gearbeitet. In Vorbereitung auf das neue Projekt haben sich Teams zusammengefunden, um sich mit der CryEngine vertraut zu machen. Dieses Mini-Projekt soll dazu genutzt werden neue und alte Hasen zusammen zu bringen. Diese gestalten einen Level und loten ganz nebenbei Abläufe und Optimierungsmöglichkeiten aus. In Kürze werden die Level fertiggestellt. Und wir sind gespannt, was sich die Teams ausgedacht haben!

Paderborner Grundschüler entdecken das Gameslab

[Primary School Students exploring GamesLab]

Im Rahmen der Wissenschaftstage haben uns insgesamt drei Schulklassen Paderborner Grundschulen unsere Einrichtung besucht. Die Schülerinnen und Schüler durften Prof. Dr. Müller-Lietzkow und seinem spannenden Vortrag zuhören.

Jörg Müller-Lietzkow erzählte auf spannende Art und Weise von verschiedenen Spielmechaniken – vom Zufallsprinzip, über Geschicklichkeit, Können, Strategie hin zu komplexen Computerspielen – sodass die Schüler einen lebhaften Eindruck vom Abwechslungsreichtum der Spieleentwicklung und –forschung bekommen konnten.

Ihre Aufmerksamkeit und interessanten Beiträge wurde mit einem anschließenden Freispiel an den Computern des Teams belohnt. Hier durften die Kinder verschiedene Spiele aus der Sammlung des GamesLabs ausprobieren.

An dieser Stelle sei ein herzlicher Dank an die Schüler gerichtet. Mit solchen Schülern, die einmal inspirierte Studenten sein werden, kann das GamesLab der Universität Paderborn in eine strahlende Zukunft blicken.

„Up in the Air“

Unser zweiter Gamejam in diesem Jahr wurde diesmal großzügig durch die Hamburger Firma Goodgame Studios untersützt. Sie sorgten dabei aber nicht nur für unser leibliches Wohl, sondern sandten auch drei ihrer Mitarbeiter nach Paderborn. Diese mischten sich unter unser Team und zeigten vollen Einsatz in dem knapp 50-stündigen Jam.

„Up in the Air“ weiterlesen